Heimatschutzpreis

Heimatschutzpreis 2012: Siggenthaler Jugendorchester, unter der Leitung des Dirigenten Marc Urech

Als Rahmenthema für das Jahr 2012 hat die Jury des Aargauer Heimatschutzpreises „Jugend und Musik im Kanton Aargau“ gewählt.

Das 1979 von Walter Blum gegründete Siggenthaler Jugendorchester ermöglicht etwa 50 Jugend­lichen zwischen 12 und 25 Jahren aus dem ganzen Kanton Aargau das Erlebnis des gemeinsa­men Musizierens, das Entwickeln besonderer Fertigkeiten im orchestralen Umgang der Instrumen­te und das harmonische Zusammenspiel mit anderen, aber auch die Chance, sich in Solokon­zerten zu erproben. Grosse und auch besondere sinfonische Werke konnten durch das intensive Engagement der Jugendlichen unter der musikalischen Leitung des seit 2001 die jungen Mu­siker begeisternden Marc Urech regelmässig zur Aufführung gelangen. Diese musikalische Ent­wicklung junger Menschen, von Oberstufenschülern bis Musikhochschulstudenten, begünstigt und erweitert ihren Erlebnisbereich und ihre Entfaltung.

Mit dieser Auszeichnung will der Aargauer Heimatschutz auf die Bedeutung der Beihilfe in musi­kalischer Bildung und in musikalischer Begeisterung hinweisen, welche der Jugend einen Raum für ernst genommene musikalische Entwicklung gibt und besondere Talente unterstützt. Das Sig­genthaler Jugendorchester, unter der Leitung des Dirigenten Marc Urech, der sich durch profes­sionelles Können auszeichnet, ist in diesem Sinne, durch das gemeinsame Musizieren, eine vor­bildliche Institution im Kanton Aargau. Die Förderung einer Gruppe von Jugendlichen, die gemeinsam auf ein Ziel hin arbeitet, das stärkt unsere Heimat und sichert den Heimatgedanken auch für die Zukunft.